DDR-Oberliga - Die Wendesaison Kurios: Offenes Feuer im FCM-Stadion

Beim Durchsuchen des Fernseh-Archivs nach Videomaterial vom 13. Spieltag der DDR-Oberliga 1989/90 sind wir auf merkwürdige Bilder gestoßen: mehrere große Feuerstellen am Spielfeldrand. Und das während der Partie des 1. FC Magdeburg gegen den FC Karl-Marx-Stadt.

Waren es Reste einer misslungenen Pyro-Show? Oder sollten sich die Spieler im Nebel so besser orientieren können? Die Lösung des Rätsels ist überraschend, um nicht zu sagen: total verrückt. Ralf Dobberitz, heute Fanbeauftragter des 1. FC Magdeburg, erinnert sich noch genau: "Da brannten alte Autoreifen." Diese Autoreifen hatten nicht etwa durchgeknallte Fans angezündet, sondern Verantwortliche des FCM: "Damit wollte man dem Nebel im Stadion entgegenwirken. Wie das funktionieren sollte, weiß ich aber beim besten Willen nicht."

Die dahinterliegende Idee

Dr. Christian Aegerter, in den 80er-Jahren Emissionsbeauftragter im Braunkohleveredelungswerk Espenhain, hält die Aktion gar nicht mal für so abwegig: "Nebel entsteht vor allem bei Kälte und Windstille in feuchten Senken, wie eben z.B. in einem Fußballstadion. Bei Kälte kondensiert die Feuchtigkeit aus der Luft und wird zu Nebel. Über dieser kalten Schicht liegt oft eine wärmere - wie ein Topfdeckel - die sogenannte Inversionsschicht. Erzeugt man nun am Boden durch Feuer Wärme, entstehen an den Rändern Luftwirbel. Sie bringen die Schichten in Bewegung und führen von außen trockene Luft zu. Dadurch können sich die örtlichen Nebel auflösen."

Allerdings funktioniert das Ganze nur bei natürlichem Bodennebel, ergänzt Aegerter. Bei Smognebel, wegen dem an diesem 1.12.1989 die Partie Lok Leipzig gegen Dynamo Dresden ausfiel und der wahrscheinlich auch in Magdeburg herrschte, sei das Anzünden von Autoreifen aber eher kontraproduktiv.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 07. Dezember 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. Dezember 2019, 12:00 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/6d0d8b46-f566-43b1-a7d7-f161c50a72a1 was not found on this server.