15.12.2019 | 12:58 Uhr Kostümierte Gruppe löst Polizeieinsatz auf Striezelmarkt aus

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.
Bildrechte: dpa

Eine zehnköpfige Gruppe in Kostümen hat am Sonnabend auf dem Dresdner Striezelmarkt einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Polizei mitteilte, trug eine der Personen eine rot-schwarze Mütze mit Totenschädel und gekreuzten Knochen. Es wurden Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Weitere Teilnehmer der Gruppe trugen unter anderem eine Burka, Ku-Klux-Klan-Kutten und ein Henkergewand. Damit sorgten sie am Abend für Irritationen auf dem Weihnachtsmarkt. Andere Marktbesucher verständigten die Polizei. Die Behörde erklärte am Sonntag, dass einige der Personen Mitglieder der Satirepartei "Die Partei" waren.

Quelle: MDR/cb/epd

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 16.12.2019 | 06:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Zuletzt aktualisiert: 15. Dezember 2019, 13:00 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Ralf Minge und Dixie Dörner von Dynamo Dresden im Trainingslager in Spanien 3 min
Bildrechte: MDR/Ronny Maiwald

"Stand heute sind wir gut im Plan", sagt Ralf Minge, der Sportdirektor von Dynamo Dresden aus dem Trainingslager in Spanien. Er spricht von einer realistischen Chance das Ziel Klassenerhalt noch zu erreichen.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Sa 18.01.2020 16:20Uhr 03:10 min

https://www.mdr.de/sachsen/dresden/dresden-radebeul/audio-1284670.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen