08.11.2019 | 16:00 Uhr Streicht Flixbus Haltestellen in der Lausitz?

Flixbus
Bildrechte: dpa

Der Fernbusanbieter Flixbus denkt über Streckenstreichungen in Ostdeutschland nach. Davon betroffen wären in Sachsen ab 2021 möglicherweise Hoyerswerda, Bautzen und Görlitz. Das sagte ein Sprecher dem Radiosender MDR Jump. Als Grund nannte Flixbus die geplanten Mehrwertsteuersenkungen auf Bahnfahrkarten. Diese einseitige Bevorteilung eines Wettbewerbers habe den Fernbusanbieter veranlasst, seine rund 400 Haltestellen in Deutschland kritisch zu prüfen. Es gehe dabei um 30 Prozent des gesamten Flixbus-Netzes. Auch andere Städte in Sachsen-Anhalt und Thüringen stünden zur Debatte.

Für keinen Halt gebe es bislang eine endgültige Entscheidung, betonte der Sprecher. Flixbus wolle die Entwicklung 2020 abwarten. Die Bundesregierung hatte im unlängst beschlossenen Klimapaket vorgesehen, die Mehrwertsteuer auf Bahntickets ab 2020 auf sieben Prozent zu senken. Auf Fernbus-Fahrkarten werden weiterhin 19 Prozent fällig.

Mehr Informationen zum Thema finden Sie hier:

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR AKTUELL - Das Nachrichtenradio | 08.11.2019 | 12:17 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. November 2019, 16:05 Uhr

Mehr aus der Region Bautzen

Mehr aus Sachsen