Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

08.11.2019 | Sachsen-Anhalt am Morgen Das war der Ticker am Freitag

Heute im Morgenticker: Die Beschäftigten der Ameos-Klinken streiken, der Geschäftsführer hat ihnen mit Kündigungen gedroht. Außerdem gab es eine Explosion in Teutschenthal.

Johanna Daher
Bildrechte: MDR/Marieke Polnik

von Johanna Daher, MDR SACHSEN-ANHALT

Symbolbild für den MDR SACHSEN-ANHALT Morgenticker
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Top-Themen des Morgens

10:55 Uhr | Tschüss!

An dieser Stelle würde ich den Ticker ein paar Minuten früher als sonst beenden, um das Redaktionsteam in Sachen Teutschenthal zu unterstützen. Vielen Dank fürs Lesen des Morgentickers, starten Sie später gut ins Wochenende. Ich hoffe, dass es den Bergleuten so schnell wie möglich besser geht und nichts Schlimmeres passiert. Wie erwähnt, alle Infos weiterhin hier:

10:45 Uhr | Blick auf die kommenden Tage

Normalerweise finden Sie gegen Ende des Morgentickers den Punkt "Was heute wichtig wird". Ich denke, das wissen Sie nach dem letzten Eintrag über Teutschenthal. Da heute Freitag ist, gibt es morgen ja keinen Morgenticker. Deshalb möchte ich Ihnen an dieser Stelle ein paar Punkte weitergeben, die die kommenden Tage anstehen:

  • Samstag, 9. November: Das Datum spricht für sich. An diesem Tag findet das 30-jährige Mauerfall-Jubiläum statt. Wir haben ein besonderes Projekt auf Instagram für Sie. Dabei können Sie den Tag des Mauerfalls live miterleben.
  • Sonntag, 10. November: Heute wählt Stendal seinen Landrat. Das sind die drei Kandidaten.
  • Montag, 11. November: Der 11.11. oder bei einigen auch "Start in die 5. Jahreszeit". In Sachsen-Anhalt finden einige Umzüge und Veranstaltungen statt.

10:22 Uhr | Explosion in Grube Teutschenthal

Gerade hat unsere Redaktion die Nachricht erreicht, dass es eine Explosion im Bergwerk Teutschenthal gegeben hat. Laut Polizei sind Menschen unter Tage eingeschlossen, es gibt mehrere Verletzte. Zum Umfang und Ausmaß der Schäden bei der Explosion liegen derzeit noch keine Angaben vor. Es sind zahlreiche Rettungskräfte vor Ort. Alle Infos finden Sie ab sofort hier:

10:11 Uhr | Kurioses Parkschild

In Halle hängt ein Parkschild, das auf den ersten Blick nach Abzocke aussieht: 18.40 Euro pro Stunde sollen hier beim Parken gezahlt werden. Dahinter steckt etwas anderes, wie MDR JUMP herausgefunden hat. Ben H. aus Halle hat das Schild aufgehangen, weil die Fläche zu seinem Haus gehört. Er stelle dort oft Sachen ab und wolle nicht, dass jemand dort parkt.

09:48 Uhr | Funktioniert alles reibungslos!

Am Pretziener Wehr bei Magdeburg wurden die vier neuen Windenwagen, eine Art Hebegerät, getestet. Das Ergebnis: Alles funktioniert reibungslos. Das Ganze dient der Vorbereitung auf ein zukünftiges Hochwasser, sagt Ronald Günther, Flussbereichsleiter vom Landesamt für Hochwasserschutz. Bereits seit sechs Jahren gab es keinen Ernstfall mehr.

Pretziener Wehr
Das Pretziener Wehr schützt Magdeburg und Schönebeck vor Hochwasser der Elbe. Bildrechte: MDR/Guido Hensch

09:33 Uhr | Minister besuchten Anschlagsorte in Halle

Werfen wir einen Blick zurück auf gestern Abend. Da waren US-Außenminister Pompeo und Bundesaußenminister Maas in Halle und haben die Anschlagsorte besucht. Sie legten vor dem Döner-Imbiss einen Kranz nieder, wo der Attentäter vor vier Wochen einen Mann erschossen hatte. Anschließend besuchten die beiden Minister die Synagoge, in die der schwer bewaffnete Angreifer eindringen wollte. Als ihm das misslang, erschoss er eine Passantin. Nach Angaben der Polizei ist der Staatsbesuch reibungslos verlaufen. Knapp 500 Beamte waren im Einsatz.

09:20 Uhr | Verhalten von Ameos als Skandal bezeichnet

Stefan Gebhardt
Linken-Chef Stefan Gebhardt nennt das Verhalten von Ameos einen Skandal. Bildrechte: IMAGO

Zurück zum Ameos-Streik: Mittlerweile hat sich ver.di zu der Mail des Geschäftsführers geäußert. Die Gewerkschaft bezeichnet sie als harte Drohung und erpresserischen Druck, von dem sich die Mitarbeiter aber nicht abschrecken ließen. Ver.di sagt, dass über 400 Beschäftigte streiken.

Stefan Gebhardt, Vorsitzender der Linken in Sachsen-Anhalt, ist bei den Streikenden vor Ort. Er nennt das Verhalten von Ameos einen Skandal. Gebhardt kritisiert, dass Ameos Gespräche verweigert und fordert, dass sich die Klinik an den Verhandlungstisch begibt. Außerdem will er, dass Kliniken allgemein nicht privatisiert werden dürfen und auch Ameos zurück in die öffentliche Hand gebracht wird.

09:07 Uhr | Kirchglocke abgenommen

Die Glocke der Dorfkirche in Chüden, im Altmarkkreis Salzwedel, wurde abgenommen. Der Grund: Die Fachwerkkirche zieht in ein Freilichtmuseum um. Dort wird sie im Frühjahr wieder vollständig aufgebaut. Gottesdienste finden dort nicht mehr statt. Die Glocke gehörte nach Angaben des Landkreises einst zur Kirche des zu DDR-Zeiten verschwundenen Nachbarortes Jahrsau.

Ziel ist, das Gotteshaus als Mahnmal der deutschen Teilung zu erhalten. Jahrsau lag zu DDR-Zeiten nah an der Zonengrenze. Das Dorf musste daher weichen. Die Glocke der einstigen Dorfkirche blieb erhalten und wurde ins nahegelegene Klein Chüden, dem heutigen Ortsteil von Chüden, gebracht.

Drei Männer stehen neben einer Kirchenglocke, die auf einer Palette steht
Die Glocke wurde abgenommen, die gesamte Kirche zieht ins Freilichtmuseum um. Bildrechte: Altmarkkreis Salzwedel

08:50 Uhr | Herzlichen Glückwusch zur 10.000!

Das Winckelmann-Museum in Stendal hat Grund zur Freude: Mit Sigrid Wendler aus Berlin durfte es seine 10.000 Besucherin bei sich begrüßen. Als Geschenk gab es eine Jahreskarte fürs Museum und den neuen Ausstellungskatalog. Herzlichen Glückwunsch!

Personen im Bild vlnr: Reiseleiter Heinz Kazmierczak aus Berlin, 10.000 Besucherin Sigrid Wendler aus Berlin, Museumsdirektorin Dr. Stephanie-Gerrit Bruer.
Sigrid Wendler (Mitte) ist die 10.000 Besucherin im Winckelmann-Museum. Mit auf dem Foto: Reiseleiter Heinz Kazmierczak und Museumsdirektorin Dr. Stephanie-Gerrit Bruer. Bildrechte: MDR/Felix Moniac

07:55 Uhr | Mit dem Tandem als "Team Einheit" unterwegs

Zur Halbzeit des heutigen Morgentickers möchte ich Ihnen etwas empfehlen. Und zwar die neue Folge "Hüben & Drüben". Das Ganze ist ein Projekt, bei dem die Wendekinder Elisa aus dem Osten und Elias aus dem Westen eine Tandemtour entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze machen. Und das als "Team Einheit". Gerade mit Blick auf den morgigen Tag, den 9. November, und das damit verbundene 30-jährige Jubiläum des Mauerfalls und der Friedlichen Revolution, ein spannendes Projekt.

07:25 Uhr | Interne Ameos-Mail

Schauen wir noch einmal auf das Ameos-Streik-Thema. Da hat sich gerade eine Art neue Wendung ergeben. Und zwar liegt MDR SACHSEN-ANHALT eine interne Mail vor, die Dr. Lars Timm, Regionalgeschäftsführer Ameos Ost, an die Beschäftigten geschickt hat. Der Betreff: "Ein Streik wird den Erhalt von Fachabteilungen und Ihrer Arbeitsplätze stark gefährden".

In der Mail beginnt Timm zu erklären, dass es Gespräche mit ver.di geben soll, allerdings erst im nächsten Jahr. Es ist von einer Videobotschaft die Rede, in der Timm Zukunftspakete versprochen hat. Diese sollen sichere Arbeitsplätze, gesteigerte Gehälter und den Erhalt der Klinikstandorte beinhalten.

Gleichzeitig schreibt Timm im letzten Absatz der Mail, dass "die Forderung von ver.di und ein Streik massive Auswirkungen auf die Sicherheit der Arbeitsplätze an den Klinikstandorten haben wird und die Schließung von Abteilungen dann nicht mehr ausgeschlossen ist." Weiter heißt es: "Sie entscheiden daher am Freitag, ob Sie sich und uns gemeinsam eine Zukunft geben oder in den Streik gehen und wir gezwungen sind, massive betriebswirtschaftliche und nicht rücknehmbare, betriebsbedingte Entscheidungen zu treffen." Da sich die Beschäftigten für den Streik entschieden haben, ist aktuell unklar, wie Ameos jetzt reagiert.

07:14 Uhr | Gute Nachrichten für Kinder von Pflegebedürftigen

Vielleicht haben Sie die Debatte in den vergangenen Monaten mitbekommen, in der es darum geht, dass Kinder von Pflegebedürftigen entlastet werden. Jetzt gibt es gute Nachrichten für die Angehörigen. Der Bundestag hat ein entsprechendes Gesetz auf den Weg gebracht, das sie in Zukunft finanziell entlasten soll.

Es sieht vor, dass Kinder künftig seltener zuzahlen müssen, wenn ihre pflegebedürftigen Eltern Sozialhilfe beziehen. Erst ab einem jährlichen Bruttoeinkommen von 100.000 Euro sollen sie an den Heimkosten beteiligt werden können. Bevor das Gesetz in Kraft treten kann, muss noch der Bundesrat zustimmen.

06:55 Uhr | Ameos-Streik hat begonnen

Dass heute in den Ameos-Kliniken gestreikt wird, haben wir ja vorhin thematisiert. In Aschersleben haben die Beschäftigten mit dem Streik begonnen. Mein Kollege Tom Gräbe ist vor Ort und hat mir eben dieses Foto für Sie geschickt. Einige Personen haben sich vor dem Klinikum bereits versammelt.

Streik der Ameos-Beschäftigen in Aschersleben
Die Ameos-Beschäftigten streiken in Aschersleben für bessere Löhne. Bildrechte: MDR/Tom Gräbe

06:37 Uhr | Neue Synagoge: In Dessau wird der Grundstein gelegt

Schauen wir nach Dessau: Da findet heute ein wichtiges Ereignis für die Jüdische Gemeinde statt. Der Grundstein für die neue Synagoge wird gelegt. Geplant ist ein moderner Rundbau, der etwa 1,7 Millionen Euro kosten soll. Für die Finanzierung werden Bund, Land, Stadt und Lotto-Toto aufkommen. Die Fertigstellung des Gemeindehauses ist für 2021 geplant. Die Jüdische Gemeinde Dessau hat etwa 300 Mitglieder. Vor 81 Jahren war die alte Dessauer Synagoge von den Nazis zerstört worden.

Mark Dainow (l-r), Vizepräsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Alexander Wassermann, Vorstand der Jüdische Gemeinde zu Dessau, und Alfred Jacoby, Architekt, zeigen gemeinsam einen Entwurf für die neue Synagoge in Dessau-Roßlau (rundes Gebäude).
Das ist der Entwurf für die neue Synagoge (rundes Gebäude) in Dessau. Bildrechte: dpa

06:10 Uhr | Wie geht es mit den Fernbussen weiter?

Diese Frage steht derzeit im Raum, da der Steuerrabatt auf Bahntickets scheinbar mehrere Fernbuslinien in Sachsen-Anhalt gefährdet. Wie die Mitteldeutsche Zeitung schreibt, will der Anbieter Flixbus alle Haltepunkte auf den Prüfstand stellen – vor allem im ländlichen Raum. Unter anderem stünden die Stopps in Quedlinburg, Aschersleben, Zeitz, Köthen, Halberstadt und Wernigerode vor dem Aus. Außerdem würden Verbindungen über Halle stark reduziert, heißt es weiter.

Zum Hintergrund: Die Bundesregierung hatte beschlossen, die Mehrwertsteuer im Fernverkehr der Deutschen Bahn ab dem kommenden Jahr von 19 auf sieben Prozent zu senken. Für Fernbusse sieht das Gesetz jedoch keine steuerlichen Vergünstigungen vor.

05:55 Uhr | Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum

Die Weihnachtszeit rückt immer näher. Das wird beispielsweise am heutigen Ereignis in Magdeburg deutlich: Die Tanne für den Weihnachtsmarkt wird gefällt! Vor 37 Jahren wurde sie in Barleben gepflanzt, ihr aktueller Besitzer: Uwe Stieger. So sieht der diesjährige Weihnachtsbaum aus:

Ein Mann steht vor einer großen Tanne.
Die Tanne von Uwe Stieger wird in diesem Jahr zum Magdeburger Weihnachtsbaum. Klicken Sie auf das Bild, um den Baum ganz zu sehen. Bildrechte: Magdeburger Weihnachtsmarkt GmbH

Ob die Temperaturen auch schon entsprechend winter-weihnachtlich sind? Ich hatte heute morgen auf jeden Fall das Gefühl und bin mit Mantel und dickem Wollschal aus dem Haus. So sind die aktuellen Werte:

05:39 Uhr | Ziemlich wenig Ostdeutsche...

Als ich gestern meinen Twitter-Feed durchgescrollt habe, bin ich an dem Tweet von ARD-Korrespondentin Anja Bröker hängen geblieben. Ich fand den darauf zu sehenden Überblick so krass, dass ich das Thema mit Ihnen unbedingt teilen will.

05:25 Uhr | Streik in Ameos-Kliniken

Die Beschäftigten der Ameos-Kliniken in Bernburg, Aschersleben, Staßfurt, Schönebeck und Haldensleben treten heute in einen ganztägigen Warnstreik. Wichtig für Patienten: Die Notfall-Aufnahmen seien selbstverständlich besetzt, so die Ameos-Geschäftsleitung. Nur eine geringe Zahl an Operationen müsse auf Montag verschoben werden.

Aufgerufen dazu hat die Gewerkschaft ver.di. Die Kliniken seien die einzigen Akutkrankenhäuser in Sachsen-Anhalt, die keiner Tarifbindung unterliegen. Krankenschwestern und Krankenpfleger bekommen im regionalen Vergleich nach Angaben der Gewerkschaft durchschnittlich 500 Euro weniger. Seit Juli habe man alle vier Kliniken mehrfach zu Tarifverhandlungen aufgefordert – bisher erfolglos. Die Kritik an den Löhnen und Gehältern wies die Geschäftsleitung zurück.

Einfahrt der Ameos-Klinik in Staßfurt
Die Ameos-Klinik in Staßfurt ist eines von vier Krankenhäusern, in denen heute gestreikt wird. Auch mit dabei: Bernburg, Schönebeck und Haldensleben. Bildrechte: MDR/Tom Gräbe

05:10 Uhr | Strom wird teurer

Gestern hat uns im Morgenticker mehrfach das Thema Stromausfall beschäftigt, heute knüpfen wir an das Thema Strom an. Und zwar betrifft die Nachricht dieses Mal dauerhaft 700.000 Kunden in Mitteldeutschland. Denn: Verbraucher in Sachsen-Anhalt müssen ab dem nächsten Jahr mehr für ihren Strom bezahlen. Der Energieversorger enviaM erhöht die Preise zum 1. Januar 2020. Sowohl für Privat als auch Gewerbekunden wird die Kilowattstunde um 1,65 Cent teurer.

Für einen Haushalt mit einem Durchschnittsverbrauch von 2.000 Kilowattstunden wird der Strom um sechs Prozent teurer. Die Jahresrechnung würde demnach um etwa 33 Euro steigen. EnviaM macht vor allem die steigenden Beschaffungskosten für die Erhöhung verantwortlich. Das Unternehmen müsse mehr für die Brennstoffe bezahlen, zudem hätten auch die Preise für CO2-Zertifikate angezogen.

05:00 Uhr | Guten Morgen und einen schönen Start in den Tag!

Hallo und herzlich Willkommen zum heutigen Morgenticker. Ja, ich bin es wieder für Sie: Johanna Daher. Schön, dass Sie hier sind. Mein Weg zur Arbeit hat heute damit begonnen, dass ich in Sudenburg in eine neue Baustelle gefahren bin und umdrehen musste.

Deshalb für Sie als Hinweis: Aktuell können Sie nicht von der Sudenburger Wuhne auf die Halberstädter Straße fahren. Nutzen Sie am besten den Südring dafür. Wie lange die Baustelle dort bleibt, ist aktuell unklar. Kommen Sie gut in den Tag! Ich bin schon gespannt, was er auch nachrichtlich so bringt und freue mich, von Ihnen zu hören. Schnappen Sie sich ein Heißgetränk Ihrer Wahl und los geht's.

Haben Sie Feedback? Wir freuen uns über Ihre Meinung, lassen Sie uns gerne einen Kommentar da oder schreiben Sie uns bei Twitter oder Facebook. #tickeriki

Zuletzt aktualisiert: 08. November 2019, 11:18 Uhr

404 Not Found

Not Found

The requested URL /api/v1/talk/includes/html/2b600290-5bc1-4206-8d02-f8c1f79929e9 was not found on this server.

Mehr aus Sachsen-Anhalt